Wenn Pfadfinderhäuptlinge träumen!

Mit besonderem Amüsement habe ich heute im "Gut Pfad 4/2013" (Zeitung der Wiener Pfadfinderinnen und Pfadfinder) einen Artikel von Herrn (Name auf Wunsch entfernt) mit dem Titel "Scotdoor BOUND - Pfadfinder als Brücke von der Reform- zur Erlebnis- und Outdoorpädagogik" gelesen. Man kann die Dinge sehen wie man möchte oder kann und Wahrnehmung ist grundsätzlich immer etwas Subjektives.

Faktum jedoch bleibt - und das steht über aller Subjektivität -, dass die zentrale Aufgabe pädagogischen Handelns nicht Erziehung, sondern die gezielte Bereitstellung von Bedingungen ist, so dass Entwicklung und Lernen bestmöglich realisiert werden kann. Pädagoginnen und Pädagogen sind demnach professionelle "Lern- und Entwicklungshelfer". (vgl. dazu u.v.a. Hermann Giesecke), deren Hauptziel die bestmögliche Entfaltung und Erlangung von Mündigkeit und größtmöglicher Autonomie“ (vgl. u.a. Kant) unter nachvollziehbaren und kontrollierbaren Bedingungen ist. Hierin begründet sich auch der Umstand, dass sich die Pädagogik als eigenständige Wissenschaft entwickelt hat und dieser Umstand unterscheidet nun einmal auch Pfadfinderinnen und Pfadfinder von Pädagoginnen und Pädagogen (sofern sie das "Geschäft" nicht gelernt haben); egal ob und welcher Bindestrich wo an welcher Stelle steht!

 

Sehr geehrter Herr (Name auf Wunsch entfernt), angehende Pädagoginnen und Pädagogen lernen schon ganz am Beginn Ihres Studiums, das z.B. "mit Hirn, Herz und Hand" zunächst bloß Schlagworte darstellen und noch kein pädagogisches Konzept oder Programm darstellen, nur weil diese drei Elemente Berücksichtigung finden. Demnach besteht in der Regel eine große Diskrepanz zwischen schlagwortnutzenden Bewegungen und echten pädagogischen Richtungen!


Daher auch mein Rat: Schuster bleib bei deinem Leisten!

 

Beste Grüße: Manfred Hofferer

 

P.S.: Bitte verzeihen Sie den flapsigen Titel meines Kommentars!


Hier der Link zum Artikel auf Seite 7

Link zum Institut für Bildungswissenschaftden der Universität Wien (hier wird über Pädagogik nachgedacht und werden echte pädagogische Konzepte gemacht!)

 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0