Allgemeine Geschäftsbedingungen

Stand 14.November 2017

AGB der Mag. Dr. Manfred Hofferer & Mag.a Renate Fanninger Ges.b.R | Bildungspartner Österreich, Outdoorpädagogik Austria
GELTUNGSBEREICH

Diese Geschäftsbedingungen gelten für sämtliche Schulungen, Lehrgänge und Maßnahmen (im Folgenden als Kurse oder Veranstaltungen bezeichnet), die von den Bildungspartnern Österreich und der Outdoorpädagogik Austria durchgeführt werden, der firmeninternen Trainings sowie derjenigen Veranstaltungen, die vom Arbeitsmarktservice oder einer vergleichbaren Institution in Auftrag gegeben wurden.

ANMELDUNG

Jede Anmeldung ist verbindlich.
Sofern für die jeweilige Veranstaltung nichts anderes angegeben ist, sind Anmeldungen telefonisch, schriftlich, per Fax, E-Mail, online oder persönlich bei den Bildungspartnern vorzunehmen. Um Ihre Anmeldung bearbeiten zu können, wird um vollständige Angabe der Daten, insbesondere des Kurstitels und der Kursnummer ersucht. Anmeldungen sind für den Fall, dass Sie das 18. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, schriftlich und sowohl von Ihnen als auch von Ihrem / Ihrer gesetzlichen Vertreter/in unterfertigt, vorzunehmen. Die Anmeldung wird von den Bildungspartnern Wien bestätigt. Eine schriftliche Anmeldebestätigung ist für den Fall, dass Sie deN Bildungspartnern die Änderung Ihrer Adresse nicht schriftlich mitgeteilt haben auch dann zugegangen, wenn sie an die von Ihnen zuletzt bekannt gegebene Anschrift zugestellt wird. Hinweis: Ist ein Bildungsangebot auf unserer Webseite als "NICHT AKTIV" gekennzeichnet, bedeutet das, dass derzeit keine Termine für dieses Bildungsangebot bereitstehen. Sobald Termine fixiert sind, wird der Status des Lehrgangsangebotes auf "AKTIV" gesetzt. Laufende Bildungsangebote sind davon nicht betroffen.

TEILNEHMEVORAUSSETZUNGEN

Die Berechtigung zur Teilnahme an einer Veranstaltung setzt das Vorliegen allfällig festgelegter Qualifikationen und Altersstufen und der gesetzlich normierten Bedingungen voraus.

KURSGEBÜHR UND SONSTIGE KOSTEN

Die Kursgebühr, können Sie dem jeweils gültigen Kursprogramm oder sonstigen für die betreffende Veranstaltung herausgegebenen Unterlagen entnehmen oder direkt bei den Bildungspartnern erfragen. Die Einzahlung der Kursgebühr ist sofort fällig, spätestens bei Kursbeginn nachzuweisen. Für den Zugang bei Unterlassung der Mitteilung einer Adressänderung gilt die für Anmeldebestätigungen getroffene Regelung. Um die ordnungsgemäße Buchung der Kursgebühr durch die Bildungspartner sicherzustellen, ist die Bezahlung mit dem für die betreffende Veranstaltung vorgesehenen Zahlschein vorzunehmen. Der Zahlungsabschnitt gilt als Kurskarte und ist bei Kursbeginn vorzuweisen. Gebühren für Prüfungen bzw. sonstige Gebühren werden gegebenenfalls neben der Kursgebühr verrechnet. Bei Zahlungsverzug verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr.

BESTÄTIUNGEN

Ein Anspruch auf Ausstellung einer Teilnahmebestätigung besteht, nachdem der hiefür erforderliche Prozentsatz (in der Regel 75% oder 100%) der festgelegten Kursstunden besucht wurde und die Kursgebühr einschließlich der sonstigen Kosten bezahlt worden ist. Sofern eine Prüfung (ein Test) vorgesehen ist, besteht ein Anspruch auf Ausstellung eines Zertifikats bzw. einer anderen Leistungsbewertung, wenn die obigen Voraussetzungen für die Ausstellung einer Teilnahmebestätigung vorliegen und die Prüfung (der Test) erfolgreich abgelegt wurde. Darüber hinaus können bestimmte Lehrgänge mit einem Diplom abgeschlossen werden, sofern obige Voraussetzungen für die Ausstellung eines Zeugnisses und eine positiv beurteilte Diplomarbeit vorliegen.

SCHUTZRECHTE

Jede/r angemeldete Teilnehmer/in hat das Recht, die im Rahmen des Bildungsangebots angebotenen Inhalte für seine/ihre persönlichen Zwecke zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Die Teilnehmenden dürfen an Dritte keine Kopien der Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Kopierrechte abtreten.
Die von uns bereitgestellten Inhalte sind durch bildungspartner.eu, Autoren/innen oder Lizenzgeber/innen urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern/inne und Lizenzinhabern/innen vorbehalten.
Die Teilnehmenden erhalten keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten oder Programmen. Diese Schutzrechte gelten voll inhaltlich auch für von uns beauftragte und eingesetzte Trainer/innen!

RÜCKTRITT UND STORNOGEBÜHREN

Bei der Buchung eines Kurses oder einer Veranstaltung im Fernabsatz, insbesondere telefonisch, per Fax, E-Mail oder online steht Ihnen im Fall eines Verbrauchergeschäftes im Sinne des Konsumentenschutzgesetzes ein gesetzliches Rücktrittsrecht innerhalb einer Frist von 14 Werktagen (Samstag zählt nicht als Werktag) gerechnet ab dem Tag des Vertragsabschlusses zu, sofern der Kurs oder die Veranstaltung nicht vereinbarungsgemäß bereits innerhalb dieser 14 Werktage ab Vertragsabschluss beginnt. Für die Inanspruchnahme dieses Rücktrittsrechtes werden keine Stornogebühren berechnet. Die Rücktrittsfrist gilt nur dann als gewahrt, wenn die schriftliche Rücktrittserklärung an die für die Kursanmeldung vorgesehene Anschrift innerhalb der Frist per Post nachweislich abgesendet oder an dieser Anschrift persönlich abgegeben wird.

Sofern die vorhergehende Bestimmung über das gesetzliche Rücktrittsrecht nicht zur Anwendung kommt, ist für den Rücktritt eine Stornogebühr zu bezahlen, die im Fall eines Rücktritts zwischen dem 21. bis einschließlich 1. Tag vor Kursbeginn 50% der vereinbarten Kursgebühr und bei Rücktritt am Tag des Kursbeginns 100% der vereinbarten Kursgebühr beträgt. Im Fall eines Rücktritts bis einschließlich 22 Tage vor Kursbeginn sind jedenfalls keine Stornogebühren zu bezahlen. Der Rücktritt ist erst wirksam, wenn die schriftliche per Post abgesendete Rücktrittserklärung bei der für die Kursanmeldung vorgesehenen Anschrift eingelangt ist oder wenn die schriftliche Rücktrittserklärung bei dieser Anschrift persönlich abgegeben wird. Die Stornogebühr ist mit Wirksamkeit der Rücktrittserklärung fällig und unabhängig von den Rücktrittsgründen und einem allfälligen Verschulden zu bezahlen.

Der Rücktritt vom Vertrag kann bei einem Auftrag für mehrere Teilnehmende auch teilnehmendenbezogen (für einzelne Teilnehmer/innen) erfolgen. Die Stornogebühr ist auch dann zu bezahlen, wenn der Rücktritt nach Zugang der Anmeldebestätigung innerhalb der Stornofrist erklärt wird, selbstverständlich aber wiederum nur dann, wenn die obige Bestimmung über das gesetzliche Rücktrittsrecht nicht gilt. Die Stornogebühr ist bei Rücktritt von Veranstaltungen, die sich über mehr als ein Semester erstrecken, jedenfalls von jenem Betrag zu entrichten, der für die gesamte Dauer der Veranstaltung zu bezahlen wäre. Die Stornogebühr entfällt, wenn vom / von der Teilnehmer/in ein/e Ersatzteilnehmer/in genannt wird, der / die den Aufnahmevoraussetzungen entspricht und die Kursgebühr bezahlt.

RÜCKTRITT DURCH DIE BILDUNGSPARTNER

Die Bildungspartner sind unbeschadet der gesetzlichen Bestimmungen berechtigt, vom Schulungsvertrag aus wichtigem Grund zurückzutreten. Ein wichtiger Grund liegt insbesondere vor, wenn die für den betreffenden Kurs vorgesehene Mindestteilnehmer/innenzahl nicht erreicht wird, der / die für den Kurs vorgesehene Trainer/in nicht zur Verfügung steht oder der Kurs aus anderen Gründen nicht (mehr) durchgeführt werden kann. In diesem Fall wird die Kursgebühr bzw. der Gutschein refundiert.

ÄNDERUNGEN DURCH DIE BILDUNGSPARTNER

Die Bildungspartner behalten sich das Recht vor, Änderungen im inhaltlichen Bereich des Schulungsprogramms, der Anzahl der Unterrichtsstunden, der Kursgebühr, des Kursortes und der Kurstermine vorzunehmen, wenn sich die rechtlichen Grundlagen, auf welchen diese Vorgaben beruhen geändert haben, oder die Änderungen infolge faktischer Gegebenheiten, wie etwa durch den Ausfall eines Trainers oder der Notwendigkeit den Kursort zu wechseln, erforderlich sind.

HAFTUNG

Schadenersatzansprüche gegen die Bildungspartner, die durch leichtes Verschulden verursacht wurden, sind ausgeschlossen.

KOMPENSATIONSVERBOT

Gegen den Anspruch der Bildungspartner auf Bezahlung der Kursgebühr und sonstiger Kosten ist die Aufrechnung allfälliger Gegenforderungen ausgeschlossen. Im Fall eines Verbrauchergeschäfts können Gegenforderungen lediglich bei Zahlungsunfähigkeit der Bildungspartner Wien sowie dann und insoweit aufgerechnet werden, als sie im rechtlichen Zusammenhang mit der Verbindlichkeit des Verbrauchers / der Verbraucherin stehen, gerichtlich festgestellt oder von den Bildungspartnern anerkannt worden sind.

DATENSCHUTZ

Persönliche Daten werden elektronisch erfasst, bearbeitet, und streng vertraulich behandelt. Sie dienen ausschließlich den Bildungspartnern für interne Zwecke, außer wenn für den / die Kund/in eine Weiterleitung im jeweils nötigen Umfang (z.B. für die Ausstellung von externen Prüfungszertifikaten) erforderlich ist. Mit der Anmeldung bzw. der Kontaktaufnahme über unsere Webseite wird die Anmeldung zum Newsletter der Bildungspartner akzeptiert.

KundInnen der Bildungspartner Österreich und ihrer KooperationspartnerInnen willigen ein, das ihnen in unregelmäßigen Abständen Informationen zu Bildungsangeboten und Neuigkeiten an ihre E-Mail-Adresse zugesandt werden. Dieser Zusendung kann jederzeit widersprochen werden. Siehe dazu auch die nachfolgende Zustimmungserklärung für DIE Speicherung und Verarbeitung von Kundendaten (Ö-DSGVO).

EINWILLIGUNGSERKLÄRUNG Ö-DSGVO

Ich bin damit einverstanden, dass meine Daten von den Bildungspartnern Österreich (Mag. Dr. Manfred Hofferer & Mag.a Renate Fanninger Ges.b.R - Bildungspartner Österreich / Outdoorpädagogik-Austria) zu folgenden Zwecken erhoben, verarbeitet und genutzt sowie an KooperationspartnerInnen und Lehrgangspersonal weitergegeben bzw. übermittelt und dort ebenfalls zu den folgenden Zwecken verarbeitet und bis auf Widerruf genutzt werden:

- Workshop-, Seminar-, Trainings- und Lehrgangsanmeldungen
- Kommunikation vor, während und nach den Bildungsangeboten
- Angebotslegung, Abrechnung und Rechnungslegung
- Teilnahme- und Zertifikatsausstellung
- Laufende Information während der Teilnahme an Bildungsangeboten
- Bearbeitung von Anfragen zu unseren Bildungsprodukten
- Information über neue Angebote über E-Mail und Newsletter
- Protokolierung von Anfragen, Anmeldungen, Kenntnisnahme der AGB und Einwilligung bzgl. der Datenverarbeitung

Ich bin damit einverstanden, dass die im Rahmen der vorstehend genannten Zwecke erhobenen persönlichen Daten meiner Person unter Beachtung des österreichischen Datenschutzgesetzes (Ö-DSGVO), erhoben, verarbeitet, genutzt und übermittelt werden. Auch willige ich in die Nutzung der Daten zum Zwecke der Abrechnung von öffentlich geförderten Aus-, Fort- und Weiterbildungen sowie Trainings und Workshops ein.

Meine Einwilligung erfolgt freiwillig und kann jederzeit durch Erklärung gegenüber der Bildungspartner Österreich widerrufen werden. In diesem Fall werden meine Daten gesperrt und nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht. Meine Widerrufserklärung werde ich richten an:

Bildungspartner Österreich
1230 Wien, Schwarzwaldgasse 10-12/4/2
Tel.: 43 664 3142807
E-Mail: office@bildungspartner.eu

Im Fall meines Widerrufs werden mit dem Zugang meiner Widerrufserklärung meine Daten bei den Bildungspartnern Österreich nach Ablauf der gesetzlichen Aufbewahrungsfrist gelöscht.

FOTOGRAFIE UND WERBUNG

Es wird darauf hingewiesen, dass bei den Bildungsveranstaltungen und damit verbundenen Praktika und Veranstaltungen Fotos und Videos angefertigt werden und zu Zwecken der Dokumentation der Veranstaltung veröffentlicht werden können.

GERICHTSSTAND

Für sämtliche Rechtsstreitigkeiten wird die Zuständigkeit des sachlich zuständigen Gerichts in Wien vereinbart. Diese Bestimmung findet auf Verbrauchergeschäfte keine Anwendung.